Schon gewusst?

Vom Hersteller wird eine regelmäßige Wartung der Behandlungseinheiten empfohlen. Schützen Sie mit einer professionellen Wartung Ihre Einheiten und somit Ihre Investition. Unsere Servicetechniker erledigen die Wartung fachgerecht und kompetent bei Ihnen in der Praxis. …weiterlesen
In unserem Newsbereich halten wir Sie über alle (Produkt)Neuigkeiten und Veranstaltungen auf dem Laufenden!…weiterlesen
Mit dem bewährten Managed-IT-Service Konzept optimieren wir Ihre firmeninternen Prozesse, um Ihren Arbeitsalltag effizienter zu gestalten. Unser geschultes Fachpersonal kann Ihnen schon nach kurzer Zeit Entscheidungen zu vielen Handlungsabläufen abnehmen, um in Ihrem Sinne Ihre IT zu managen. …weiterlesen

Autoklaven® von  Melag Logo

Premium-Plus-Klasse Evolution
MELAG Vacuklav 40B+Die jahrzehntelange Entwicklungserfahrung im Bereich der Instrumentenaufbereitung in Verbindung mit der Innovationskraft der spezialisierten Ingenieure von MELAG hat eine neue Generation von Praxis-Autoklaven der Klasse B hervorgebracht: Die Premium-Klasse Evolution.

Mit den Klasse B Autoklaven der Premium-Klasse Evolution sterilisieren Sie sicher das gesamte Sterilisiergut einer zahnärztlichen Praxis.

Auch komplexe Hohlkörperinstrumente wie Turbinen oder Hand- und Winkelstücke (Übertragungsinstrumente) stellen für das fraktionierte Vorvakuum des Klasse B Sterilisationsverfahrens keine Herausforderung dar.

Durch die kurzen Programmlaufzeiten und die intelligente Trocknung DRYtelligence bereiten Sie die Instrumente in den Autoklaven der Premium-Klasse Evolution besonders schnell, schonend und energiesparend auf. Somit wird der Werterhalt Ihrer Instrumente auch langfristig gesichert.
 
Produkte mit Festwasseranschluss:  Mögliche stand alone Lösungen:
  • Vacuklav®40 B+ Evolution
  • Vacuklav®44 B+ Evolution
  • Vacuklav®41 B+ Evolution
  • Vacuklav®43 B+ Evolution


 
Profi-Klasse
Melag AutoklavDie Autoklaven der Profi-Klasse von MELAG
  • Das sind die weltweit meist-verkauften Klasse-B Autoklaven
  • Diese modernen und bewährten Autoklaven überzeugen durch einfache Bedienung und Robustheit
  • Kurze Betriebszeiten inkl. fraktioniertem Vor-Vakuum und Trocknung
  • Vielseitige Dokumentationsmöglichkeiten – CF-Card, Drucker, Praxis-Netzwerk, MELAtrace

Wenn Sie die Sterilisationsvorgänge dokumentieren möchten, dann benötigen Sie für die Autoklaven der Evolution-Serie kein zusätzliches Zubehör. Denn diese Autoklaven sind bereits mit integrierten LAN-Schnittstellen (Dokumentation über das Praxis-Netzwerk) und integriertem CF-Card-Printer ausgestattet.

Die Autoklaven der Profi-Klasse werden an die MELAnet Box angeschlossen, wenn die Dokumentation über das Netzwerk erfolgen soll. Wenn die Dokumentation auf einer CF-Card erfolgen soll, kann der MELAflash CF-Card-Printer angeschlossen werden.
 
Produkte mit Festwasseranschluss:  Mögliche stand alone Lösungen:
  • Vacuklav®30 B+
  • Vacuklav®24 B+
  • Vacuklav®31 B+
  • Vacuklav®23 B+ 



E10 Premium-Autoklav von  Euronda Logo

Euronda E10Der Premium-Autoklav E10 verkörpert den Kern der Euronda-Philosophie: Innovation mit Mehrwert, die das Praxisteam optimal unterstützt. In kompaktem Format sterilisiert er schnell, ist einfach in der Anwendung, verbrauchsarm und kostensparend. Der E10 ist nicht nur leistungsstark, er passt sich Ihrem Arbeitsrhythmus an. Er vereinfacht die Sterilisation, optimiert Arbeitsabläufe und sorgt für Sicherheit bei der Instrumentenaufbereitung.

Fünf verschiedene Zyklen sichern die B-Klasse-Sterilisation von Instrumenten und Gegenständen mit unterschiedlichen Anforderungen. Mehrere Testzyklen sorgen für dokumentierte Routinekontrollen. Aber der E10 kann noch mehr: Über ein passwortgeschütztes Menü lassen sich Programme, Freigaben und Servicefunktionen steuern und personalisieren.

Best Performance: Eine extrem leistungsfähige Vakuumpumpe und eine optimierte Trocknungsphase machen den E10 zu Eurondas schnellsten und effizientesten Autoklaven. Der Dampfgenerator liefert verzögerungsfrei präzise Mengen Sattdampf für die Sterilisation und trägt damit ebenfalls zur Senkung der  Sterilisationszeiten und des Wasserverbrauchs bei.